libanon
.arab poem
evolotion
eskimo
aborigines
....
home
 
 
geschichte
urzeit
hathiter
masopotamien
goetter
phoenizier
roemer
byzanz
kriege v. isl.
kreuzüge
homo sapien
homo erectus-leanderthaler
tyros - sidon
moderner mensch
hominiden
minderheiten - islam. christl.-
islam. eroberun.

libanon
 
  libanon - beirut- die berge- balabak - tyros - sidon ein land hatte ihren charm nie ablegen können - denn ihren charm ist ihren eigenschaften-
man kann sagen libanon ist ist die perle der arabische welten- die vom herzen geliebt wird - geachtet - und beneidet von ihren feinde, wenn
der libanon feinde hätte!-
aus dem libanon kamen die sagen- die mythen - europa kam aus dem libanon - jetzt wissen wir warum die libanon hat viele charme-

Seestädte wie Sidon, Tyros, Byblos wurden erwähnt schon vor 3000 jahren- libanon hat wichtige seehandelstaedte- mit karthago hatte der libanon handelsbeziehungen.
ob tyros oder sidon standen im mittelpunkt der eroberungen- ab 539 v.chr. phoenizien gehörte zu perserreich-
nachdem aufstand von 343 v.chr mit den ägypter wurde sidon zerstört. tyros wurde 332 v.chr. vom alexader der grosse zerstört-
nach seinem tod verlor das land an bedeutung-
kulturell war die kanaanitische staaten mit verschieden kultur ausgeprägt- das ägyptische / mittelmeer/ masopotamien.
wichtige errungenschaft damalige zeit- aus der phönzische alphabet stammen die euro. hebrä. arab. griec. latein. kyrllisch- schriften- die später nach gebrauch noch korrigiert worden-

Der Name Phönizien, der ja die Bezeichnung anderer Völker für das Gebiet war, entstand vermutlich durch den Fang und die Verarbeitung von Purpurschnecken. Die Phönizier wurden durch die vielen Farbabstufungen der leuchtenden Purpurfärbungen berühmt. Daher der griechische Name Purpurland. Bis heute befinden sich am Strand des Südhafens von Sidon meterhohe Schalenreste.

durch 200 jahren kriege mit europa fürsten- ob libanon- syrien oder palästina die länder wurden verwüstet- zerstört -
die menschen kommen nicht wieder - aber die kriege wiederholen sich wieder-
 
 
top