palaestina
arabische welt
.
evolotion
eskimo
aborigines
..Start ...
arab poem
 
 
geschichte
urzeit
phoenizier
philister- hathiter
roemer
alexander der grosse
byzanz
kriege v. islm.
kreuzüge
homo erectus
neanderthaler - funde
wasserwege
jordan- mittelmeer - rotes meer
moderner mensch
minderheiten - islam. christl.-
islam. eroberun.
palästina
 
  palaestina ist ein altes land - ihre bewohner sind die kanaanitischer die lange dieses land bewohnt. manche quellen schreiben 6000 jahren v. chr. -
man kann die geschichte palästina nicht ohne syrien- libanon- lesen/ betrachten/ sehen- da die grenzen ohne relevanz waren-
an erste stelle sie waren grosse weltstädte, die dauernd am erober waren- wenn die hathitir sie eroberten dann war ein h. reich- oder die phoenzier- die griechen- - das saleukiden reich (erbe von alexander der grosse-) - römische reich nannten die gesamten gebiet syria (libanon/ palaestina/ syrien)- spaeter die islamische eroberungen-

die roemer gaben kanaanen den name palaestina nach dem philister als einheimischen- konflickte der jüdische siedler im region regierten deses land (palästina ist ein römischer name) - sonst sie hiesse immer noch kanaan jetzt- palaestina spielte und spielt die wichtigste rolle allen 3 religionen- sie ist das heiligeland der menschheit
*.
ihre städte - jericho - akko / akka- jaffa - gaza - jerusalem -
jede stadt hat ihre historische geschichte - zwar grosse ereignissen seit ihre existenz von den anfänge - funde der steinzeitalter sind belegbar -
die phasen der menschheit entwicklung sind durch werkzeug benutzung sind die ersten kultur traeger:
Eisenzeit - Späte Bronzezeit - Mittlere Bronzezeit - Frühe Bronzezeit - Bronzezeit Kupfersteinzeit - Jungsteinzeit - Mittelsteinzeit / Epipal. - Pleistozän Jungpaläolithikum - Mittelpaläolithikum - Altpaläolithikum - Altsteinzeit - Steinzeit

in diesen epochen sind die menschheit eingangen- in der steinzeit: war der mensch nur jaeger und sammler - er wurde sesshaft seit dem 11. jahrtausen.* - danach begann das ackerbau- die zucht von tieren belegt in zypern im 9. jht oder in mesopotamien-

sie bauten runden haeuser zuerst aus holz später aus stein bis die monomantane bauwerke wie tempel - sie lebten in einer gemeinschaft (dorf) das führte zu wachstum der menschen- feursteinwerkzeuge konnten sie durch schlagen mit anderen steinen in gewuenschten form - fundort ist jericho

* Jericho -Ariha
liegt am Westufer des Jordan noerdlich vom toten meer galt lange als die älteste stadt der welt und mit ihrer Lage 250 m unter dem Meeresspiegel tiefste Stadt der Welt. sie war uralten Handels- bzw. Karawanenstraße und kontrolliert die gesamte weg den Jordan.
um Jericho existierte siedlungen da die region reich an wasser quellen der oasen (11.000 Jahren v. chr.)

um den 11.000 v. Chr.war das Baumaterial Stein und einige Bauten entstanden vor 9000 v. Chr.

" Vorkeramisches Neolithikum A, 8350 v. Chr. bis 7370 v. Chr.
Eine 4 Hektar große Siedlung mit dem ältesten Steinturm der Welt (Turm von Jericho) und mit runden Lehmziegelbauten war auf einer Seite von einer steinernen Stadtmauer geschützt. ihre Anbau war Gerste und Hülsenfrüchten, Viehhaltung sowie durch die Jagd."

" Vorkeramisches Neolithikum B, 7220 v. Chr. bis 5850 v. Chr. Es finden sich zahlreiche Nutzpflanzen und Spuren von Schafzucht. Im Rahmen eines Bestattungskultes wurden menschliche Schädel aufbewahrt, Gesichtsmerkmale mit Gips rekonstruiert und in manchen Fällen die Augen durch Muscheln ersetzt."

" In der Spätphase 4. Jahrtausend v. Chr. findet sich eine kontinuierlich besiedelte ummauerte Stadt, bis zur Zerstörung zwischen 1580 v. Chr. und 1400 v. Chr. "

http://de.wikipedia.org/wiki/Jungsteinzeit
http://de.wikipedia.org/wiki/Totes_Meer wasserspiegel
http://de.wikipedia.org/wiki/Jericho

     
 

*momment palästina ist nur noch 24% ihre ursprungliche fläche- dass neue kriege ihr den rest wegnehmen wäre erwuenscht-
die teilung konnte neue frieden erzeugen, dass das leben nach vorne geht- an neue zeitalter sich endlich klammert

ich bewege mich gern in menschenwerdung der ursprung - ihre spannung ist gross woher wir kamen - bis die religionen kamen bemühte diesen mensch um alles seit 6 millionen jahre- die religionen stoppten eine welt, die unkontrolierbar war- diese welt lebt aus geister , die in der welt sich herum bewegten- diesen punkt versuche ich zu verfolgen in ursprung-origin.de - für eine araberin ist eine gewagtes abenteur- ich weiss ich darf es nicht- aber da liegt einen unheimliches in der luft- so lernte ich es im islam- ich konnte es nicht diesen punkt naehern - ohne die innere warnung zu achten sie zu demoszistieren-
für mich, ob einen affe verwandelt sich in tarazan- so gewaltig mir die arbeit ist-
manche woerter ich drücke sie auf arabisch aus- wie tarazan statt tarzan -

ich verliess palästina mit 6 jahren - die erinnerungen egal wo ich ging in die arabischen welt sind die gleiche wie ich sie in der schule gelernt habe-
die gleiche sehnsüchte hat jeder mensch egal welche rasse oder regligion angehört- ich habe respekt-
dadurch bleibt der mensch mensch sonst es ist verloren ohne.

* die quellen sind nicht einig manchen fangen an mit 11. jht - defenitiv mit 6. jht -
in syrien wurde neue funde von homoniden gefunden die nach china ausgewandert sind vor 100 000en von jahren-

jericho ist die älteste stadt der welt- 7000 - 8000 tausend jahren alt-

eigentlich im nahen osten sind die fude und die geschichte gleich- trotzdem ich suche einen unterschied an staedte die unbekannt sind- oder arabische staemme- die noch leben oder existieren nicht mehr- eine bereicherung soll sein-

 
 

palästina heute :
21 jh ist nur noch geschrümpfte aubergiene:
Der Verlauf der Mauer fuehrt durch die fruchtbarsten Anbaugebiete der Westbank und zerstoert jede Moeglichkeit der Agrarwirtschaft der palästinensischen Bevoelkerung, die die einzige Einkommensquelle für viele palästinensische Dörfer ist.

Die Vereinten Nationen schätzen, dass ca 50.000 Palaestinenser in 38 Doerfer und Staedten hinter der Mauer leben. 10% der palaestinensischen Gesamtbevoelkerung werden in sog. "geschlossenen Gebieten" leben. Die uebrige Bevoelkerung wird von der Mauer eingeschlossen sein und ist mit weiteren Teilen der Westbank nur durch eine Straße verbunden - mit beliebigen öffnungszeiten-
die unsere zeit nicht mehr zu akzeptieren-

Palaestinenser, die ausserhalb dieser Enklaven sowie Palaestinenser die innerhalb der Apartheids-Mauer leben, werden gezwungen eine israelische Erlaubnis einzuholen, um ihre Arbeit bzw. ihr Agrarland zu erreichen. Diejenigen Palaestinenser, die in den "geschlossenen Gebieten" wohnen, benoetigen eine sog. "besondere Erlaubnis" für den Erhalt ihrer Wohnrechte.
http://www.palaestina.org/news/beitraege/zeigeBeitrag.php?ID=545

Gutachten des Internationalen Gerichtshofs
in Den Haag zur israelischen Mauer
Am 9. Juli 2004 veröffentlichte der Internationale Gerichtshof in Den Haag das von der UNOGeneralversammlung

d) ,,Mit 13 Ja- zu zwei Gegenstimmen:
Alle Staaten sind verpflichtet, die illegale Situation, die Ergebnis des Baus der Mauer ist,
nicht anzuerkennen und keine Hilfe dabei zu leisten, die Situation aufrecht zu erhalten,
die durch den Bau der Mauer entstanden ist; alle Unterzeichnerstaaten der Vierten Genfer
Konvention vom 12. August 1949, die sich auf den Schutz von Zivilisten in Kriegszeiten
bezieht, haben darüber hinausgehend die Verpflichtung, in Respektierung der Charta der
Vereinten Nationen und des internationalen Rechts, sicherzustellen, dass Israel den
Prinzipien des dem internationalen Menschenrechts folgend agiert, denen in dieser
Konvention Ausdruck verliehen wird.''
e) ,,Mit 14 Ja- zu einer Gegenstimme:
Die Vereinten Nationen - besonders die Generalversammlung der Vereinten Nationen
und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen - sollten darüber beraten, was zu tun ist,
um die illegale Situation zu beenden, die als Ergebnis des Baus der Mauer und durch das
damit in Zusammenhang stehende Regime entstanden ist; dabei sollte das vorliegende
Gutachten Berücksichtigung finden.''
Begründung des Gerichts
Das Gutachten ist in drei Teile unterteilt: Jurisdiktion und juristische Zuständigkeit;
Rechtmäßigkeit des Baus einer Mauer in den besetzten palästinensischen Gebieten; rechtliche
Folgen der Rechtsbrüche, die aufgedeckt wurden.

ich erwähne nicht das alte testament oder die jüdische existenz in palästina- da sie wanderten im ganzen nahen osten - sie haben vielen spuren - ich las viel - trotzdem es ist nicht mein thema- aus respekt- da die jüdische religion kam aus der welt die vorher keine religion herschte- sie wäre zu lesen wie eine geschichte der menschheit extra vor der philosophie - oder fertige gedanken die zu betrachten-
es ist ein gut für die menschheit - die griechen erfanden - der einfachen mensch durch seinen alltag suchte auch visionen zu regieren-
ich pupliziere was in neue schriften darüber geschrieben-
dass jede religion ihre stärke und schwäche hat - darf ich mich nicht scheuen zu publizieren- der mensch suchte die wahrheit - warum auch nicht bei der jüdische religionen wie der islam -

top