ägypten - pharaonen -

ägypten ist ein land, dass jeder kennt- ihre geschichte - ihre königinnen und königen-
die todesängste die zu bücher der pharaonen als hauptheader in ihre geschichte einmalig sind - wie der einen pharao gestorben ist- wie er verewigt worden ist- mitgold beschmückt - in raeumen der ewigkeit wartet er auf seinen auferstehung- balsamierte graeber- die bis heute frisch am körber umhüllt sind -
seit 5000 jahren stand am nil eine der ersten hochkulturen auf der welt- gleich mit grossen hierarchien - götter - tempel, die bis heute zu bewundern sind-

von alexandrien strahlte die weltbibliotheke, die die welt bereicherte mit modernen wissenschaft- philosophie und staatswesen- kultivierte leben - reichtum an toleranz -

vor 75 000 tausend jahren war eine der letzten urmensch wanderungen vom nordafrika ausgegangen- richtung syrien oder frankreich - kleinen asien-
damals existierte Neandertalern . Der Cro-Magnon-Mensch wanderte in den folgenden Jahrtausenden - er verdrängte ihn - passungsfähikeiten waren der grund an das verschwinden neanderthaler-

der modernen mensch behauptete sich - konnte überleben- sich anpassen an die witterungen und die nahrungsaufnahmen- danach er fing an seinen kultstätte- um seinen geist zu kümmern-
sie waren ihn keinen zeitvertreib sonder seine ängste die grosse kraft, die diese welt beherscht ihr zu bitten- sein leben zu ermöglichen-

hunger- tod - verzicht -viele eigenschaften, die er vorher nicht besass - plötzlich stehen ihn im vordergrund-
die neue nahrungsaufnahme ermöglichte seine hirn auf 3 fache groesse- es erleichterte ihn das denken- das leben zu meistern - im 9000 steinzeitalter er fing werkzeug zu herstellen-
in jericho die funde 8000 v. chr.
in ägypten 6000 v. chr viehzucht- 5000 v. chr. ackerbau- die herstellung von getreide-
Die minoische Kultur in kreta vor 3000 v.chr.


1200 v. ch. beginn der späte Bronzezeit - phönizeir - hethiter - assyrer - philister - römer- griechen waren in der welt als eroberer unterwegs-
das mittelmeer war fast ihre 1. eroberungensgebieten-

durch die islamiesierung in ägypten unterbrach ihre alte kultur das lebendig war - in ägypten spricht man arabisch- islam die hauptsreligion - christen sind in minderheit geworden- 10% der ägyptische bevoelkerungen- sie haben versucht ihr image als das alt pharaonen bild zu behalten- was ihnen gelang-
trotzdem sie sind in arthodexen kirchen als christen sich selbst sehen-

ägypten ist ein grosses land- sie produziert/ spielte im kulturbereich eine grosse rolle- das schwerige leben für den einzelnen zu erleichtern. ihre trivialen art wird gut angenommen aus allen arabische länder- leichtigkeit der sprache - bespickt mit satire , die nur die ägypter können- kommt viel vor bei nagib mahfouz bücher vor- der die ägyptische sprache gut gemeistert-

top

impressum - register

aegypten -arabische welt "die fesseln"
evolution
arab liga
.
home