Cutting Paper - Papierschnitten 2004

Der weg zum Papierschnitten - The way to Cuts Paper

Erstellt von Suzan Hijab : 1 meter to 2 meter - 2012


v7c_16_cut_pastel.jpg

1_100x70cm_carpet_white2004.jpg

1_1_carpet_3.jpg

1_original_scnhntte350.jpg

2_cutting_big_wall_horizontal.jpg

2_weiss.jpg

3_papier_schnitt_wand_erst_phase.jpg

4_carpet_cuting_haut35x25_2_04.jpg

6_papier_schnitt_wand_many_hunging2.jpg

7_cutting_big_doppel_wall.jpg

carpert_film11_04negativ_positiv_2.jpg

carpet_10_xy.jpg

carpet_8_04.jpg

carpet_9_04.jpg

film11_04_cutting_paper.jpg

zzz_5_long_wall_dopple_4x2meter.jpg

red_carpet_5_film12b.jpg

red_carpet_6_film12b.jpg

red_carpet_7_film12b.jpg

red_head1_carpet1.jpg

red_head2_carpet_4_film12b_erika.jpg

rot_tep4.jpg

timber__frame_construction_little.jpg

v2_erst_grosse_wand.jpg

v3_mini_walls.jpg

v4_positve_negativ_dynamic_of_
landscape.jpg

v6_8meter_schmall.jpg

v7a_wall_1_quer.jpg

v7_b_serie2_4x2_doppel_in_blau_290.jpg

v7_walls_experiment.jpg

v8_16_quadrate_larg.jpg

v8_1_serie3_4x2_full.jpg

v8_2_serie3_4x2_relax.jpg

v8_3_serie3_4x2blau.jpg

v8_4_serie3_4x2_cutting_hohls.jpg

v8_5_serie3_4x2_saat.jpg

v9_16quadraten_film7.jpg

v_carpet_gruppe_with_black.jpg

y5_icone.jpg

zzz_2_positve_negativ_dynamic_of_
landscape_pastell.jpg

zzz_3_4x_pastell.jpg

zzz_doppel_blue_pastell.jpg

zz_imagin_tree_pastel_210cmx300cm
_2004.jpg

z_carpet_film11_total04.jpg

z_film9_gesamt_04juni.jpg

z_red_carpet_13_film12b_alle.jpg

zzz_4_long_wall_2_little.jpg

Papierschnitten - Paper in Cuts
Wie kam ich dazu? was ich machte vorher ? warum papierschnitten? Wer sie sind? wo bin ich bei ihnen?
Lange Antworten - Das Papier - Pastell - Finger Strichen - Linien - 97 Arbeiten zeigen die Vorlage-
Al hijab Serie ebenfalls. Da ich gern Phasen der Arbeit setzte "Anfang und Ende regieren".
Wie man oben sieht am Anfang das Papier ich bearbeitete.
Eher geformt als gemalt wurde. Ich malte öfters mehrere Szene wie das vielfältigen der neue Zeit Druck ist.
Auch durch orientalischen erzählkunst sind immer Bilder aus Mauern/ Wänden entstanden.
Im Realen Leben plötzlich gab Mauern - die die Menschen trennten aus ihren Felder.
Ich versuchte auf 2 Seiten meine Arbeiten zu zeigen.
Das schneiden entstand als Druck auf mich entstanden , nein ich kann die Mauer nicht
weiter malen. ich dachte an die arabische teppich als Ausweg- Vielleicht das Gebetsteppich dachte ich.
Aus dem freien Räumen der Schnitten wurde ich inspiriert
die Linien leuchtete- es entstand freie räume wie im bild 1-1-carpet 3 (2. reihe links)-
Auf dem Boden sank ich mit Fotoapparat und glaubte ich nicht was ich sah. Ich begann papier zu suchen,
die das schneiden mitmacht. Je weicher das Papier je
schöne formen findet man. Nur das weisse Papier ist haltbar - es machte mir Problem.
Ich fragte künstler wer arbeitet heute mit Papier? weit und breit war keine Künstlern,
die mit Papier arbeiten. Nur 2 Deutschen einen von 1920 und der andere von 1982.
Ich Liebe wenn ich etwas entdecke und neues dabei erfinden mit bescheidenen Mittel -
Die Kargheit finde ich vergrössert den Wert der Arbeit!
Ich hasse Nachahmungen, künstlern kopieren Künstler, ich finde nach 2004, schneiden
viele künstler plötzlich Papier. meine Handschrift ist überwiegend überall zu sehen.
schlimm wenn manchen künstler Papier schneiden oder kunststoff wie Spinnen voller Räumen.
Oder die Spinne bildet ihren Fäden nach unten.
Das Papier hat Dynamik - dies darf man nicht ignorieren -
Es annimmt die umgekehrte Deutung.
Eine künstlerin sagte sie fand Ihren neuen Weg und schneidet Beduinen Zelten in die Unendlichkeit.
Es ist Ok, Geschmack! Ein Vermögen zur selbstlüge.
Leider nicht überzeugend. Es hat eher mit meinen Ahnen Gemensamkeiten.

Satirisch von Heine: Spionen sassen im Fotolabor.