Bad Follwers 11 c 1 - 2 - 3 - 4 - 5 ..............11b
Rewe ................- home

Der Guru von Rödelheim seit 2006 visier

er kam gerannt mit fahrad in der mitte der strasse in der Au stoppte und fing briefen zu teilen. direkt vor mir -
alle transport mittel sind followers UPS - alle ohne ausnahme - denn man sieht wie stark die strasse besetzt von dem oder die Munterwelt der lobby

am schlimmsten sind die afrikaner im Einsatz - heute fast der supermarkt voll- der junge mann kauft nur tütchen. sie müssen präsent.
frau oben - seitdem sie hier ich muss sie jeden tag sehen - ob am fenster früher - jetzt neu im Park

neue seit einiger zeit

jungfrau mit 3 mädchen - erst im drogerie dann überall

neu jetzt der 3. innerhalb paar tagen gehen meinen weg neuelich alexanderstr. Niddagau- oder fuchstanz zum See strasse immer in der nähe - und muss frontal sein damit ich sie erkenne
.........................

der alte muss vor mir gehen - schenckstr. niddagaus. im Park - immer vor mir - er braucht hilfe- muss nicht aus der strasse sondern etwas passieren.er ist stark kann arbeiten - 3 flaschen für 90 Cent - so kam er vom schenckstrasse und ging hin vor mir - ist er krank. macht er therapie??

Behinderte sind wichtig - ob hier oder der Blinde vom Nidda ein muss.
die lobby lehrt und was? dass wir fürchten wie hier- oder lichter oder weisse Auto - oder fimen wie Fes -mainova- zwischen büro straßsen regiert die lobby.

diesen alten Rödelheim ohne ihn existiert nicht- immer da im centrum heute war im suermarkt. sie sind sau nett lachen freundlich

algerier bei aktivisten niederlassung in alt-rödelheim
als erst Fremden ligunär - rentner jetzt mafia folloer.
Er rächt seinen freund seit dem alger. krieg
er gehört die gruppe ZUSAMMEN . ev
Jüdische Einrichtung für hochqualifizierte super stinker -

irgend jemanden muss vor dem haus stehen nicht fahren das waren 2 frauen vom 2006 oder freundinnen
damals hat das auto viel turbele- es gehört dazu- sonst wird nicht stehen -
auf der strasse wird bestimmt wer steht- der platz sonst wird frei gemacht als muss- stramme Ordnung hitler hätte es nicht besser machen könne.
diesen alle sind seit 2006 auf meine Route in rödelheim- manche obdachlosen sind verschwunden aber
es kam neue - neu junge männer mit Hund - ich denke sind russen - deutsche machen nicht sowas.
Die jungfrau ist eine echte Follwering - egal was ich erzählt wird nicht genug- sie hat kaltes blut - sagt man auf arabisch - sie schämt sich nicht.Der teufel kommt nicht in der nähe angst vor die töchter.
Das war gestern - aktive frau hinterher - heute ist der nachbarn 1. stock haus neben an - F OK - er war früher aktive mit 2 kinder jetzt sind erwachsen. 2. phase ging in den felder reifenberger nahe friedhof-
heute 3. Phase beim will petti steg kurz vor Praunheim folgte er mich heute. als Reseve Einspringer auch französische schule. eigentlich ich muss vor ihnen angst haben

französische Schule
City Cats
Es fehlen vielen - die türken-oder der blone rothaarige bei Lidle mit arm volle tätovierung neues AS fast gefährlich hat damit die munterwelt, sie arbeiten für den afrikaner stellvertretende - darum ich sage - ein satalit braucht man - die türken haben keinen. statt sie zahlen sie müssen was machen- dreckarbeit nahenosten. sie sind voll im betrieb kennt sie nimanden?? warum ich sehe fast alles?? hart aber ich hörte das Baby schreien - mit FahRad fahren fast 30-50 km- im rad hinten gab kleinen Box. sehr klein - ein baby schrie bitter- es kam vom brücke die hoh war das rad musste fast springen. seit jahren denke was wird aus diesem kind werden - er wird nur hassen und töten- gewalttätig auf jeden fall- wer hat das sagen in Rödelheim???bestimmte es
heute 01042017 - schon vor dem Müll standen Zigeuner - sie folgten mich bis zum Brücke Hausen. auf dem weg war bespickt mit asiaten dunkelhaut, afrikaner - russische 2 mter groß war ihr lieben mich auf dem boden stiess- musste platz machen.
auf dem rückweg bis vor dem haus afrikanische frau, die verückt spielte - dann einen jungen mann Asiate- er war unsicher musste dauernd mich ankucken und die strasen seiten wechsel bis vor dem haus.
so sieht auf die Strasse - jüdische Lobby wachsam - ich wüsste nicht vor wem - am eingang Rödelheim steht - einen
nicht rassistische Stadtteil -
langsam versteh ich nicht mehr der Unterschied- Ist das nicht rassistisch? Afrikaner her zu holen lange reise hinter sich als strassen Verfolger??
Sie werden mißbraucht ist das nicht rassistisch. auch von allen aktivisten in Rödelheim - Die deutsche sagen wir brauchen die Nazi, um uns zu schützen. ein hartes wort. menschen brauchen Schutz gegen die juden - das habe ich nicht gehört. Ich gehöre nicht dazu. ehrlich gesagt ich bin zuschauer- aber ist deutschland nachdem krieg wie vor dem Krieg?? warum - ich kann mir vorstellen beim umbau der Brücke in rödelheim am brentanopark - wird schutzgelder bezahlt an die jüdische Lobby mindenstens 4 Prozent (unbemerkt in die Rechnung)- schließlich drogen und Prostition wird ausgegen für neue bauten - die aktivisten müssen leben - weil sie kaum jobs haben. sie müssen die strassen kontrolieren mit den Reichen hausfrauen und armen - und hunde spaziergängerin- man sieht keine Deutsche die nicht dazu gehört. Vielleicht die linke kann sich das leisten "nicht rassistisch" aber die Unterwelt/ als Lobby?

warum über lidle: die wiederholung ist das problem- am anfang neme ich nicht ernst- aber wenn dann seine kasse geschlossen ist im momment wenn ich mich umdrehe und er dreht sich sofort zu fenster zum ausgang wie seine Chef!! dass ich vorbei gehe. jetzt ich wartete bis er verschwindet - leere Händen nur die tätitivierung- ob mann im Supermärkte Geheimpolizei - so die unterwelt mitarbeitet durch die läden gehen unbemerkt. sehr schlimm momment bei Rewe. paar mitarbeiter - dazu die kunden - zigeuner schwarzen die City Cat mit tochter. aus der Teufel Grube die niemanden kennt - unerträglich - EE die kinder lernen alles bekommen es mit als normaler alltags.
Ich bin in ihren Programm fest verankert - ich kenne sie nicht - keine interesse. sie soll oder alle sich mit dem kopf sich beschäftigen. Sie werden sehen was sie machen -
Früher war intensiv Aldi. jetzt ist ruhe- nicht gewohnt - nur die kunden sind verfolger dort - erst der weg ab dem Bahnhof in dem Räume um mich. seit 2006.
schlimm die Ausländer ihre Kindern - ist das nicht zu gefährlich für diejüdische Community im Ort -
schlimm war als einen italiener im erdgeschoß wohnte. er dachte leichte arbeit- dass man menschen um das haus dauernd rennen - klar war Ware um transportieren.

info - impressum