A-born peoples believe that in the veins of the earth the blood of the divinities flows as fine-magnetic, himmlischer river. This conception is the basis the wide-spread okkulten, under the designation Geomantie admitted forschungsgebiet, with which corridor lines are examined and whose eloquent ester is a representative John Michell. In the anthropology and other sciences one found out that the Aborigines is able to directly notice the magnetic and vital force rivers, which flow out of the earth; they call it Songlines or dream paths. These dream paths are fundamental, as possibly the oldest excessive quantity of the Geomantie, for the Initiationsknow and the religion of the Aborigines. Dream paths or Songlines are genant in such a way, because they are in songs written maps, descriptions of mythischer events at the successively following places, thus a moving path along, which pulls itself by a certain area. Each Aboriginal trunk inherited a network of Traumfpaden, and all migrations by the areas of neighbour trunks were undertaken along these paths. According to John Michell seems this in earlier ages on the whole world spread tradition gewesne to be sanctified.
Anthropologen were surprised in former times more drueber that Aborigines, which pulled nevertheless by enormous desert areas found infallibly the way to small water holes or far mission stations. Never someone is to have found erred Aborigines.
A friend of me visited recently a master family?und by an older man on a migration was carried forward. Five and six year old children were from the portion. They went together one day long through a monotonous area with close buschwerk and impacted finally in the proximity of a holy place their night camp. The two children had not ever made the migration. Already early on the next day they had disappeared suddenly on the way back, and my friend feared much, they could have erred. The Aborigines did not try to zerstreuen its concerns, by insuring it, it gives a reason in addition, because the two certainly home to find. When my friend in the evening returned to the camp, was he drauf and to to announce the missed children of the police there they stepped diverted and carelessly from the shrubs into the light of the campfire. Young like also old Aborigines seem to repair itself after the instinct to certain places, similarly, as we know it from birds or other animals.
The ability of animals to notice earthmagnetic currents is a function, which is not to be called different one than intelligence. The investigations on the astonishing sense of orientation of letter pigeons show that these birds in the brain have a tiny crystal; this reacts extremely sensitively to the magnetic river of the earth, which they notice over feathers/springs and nerves.

Top

 
Blut und Eisen: Traum (dream) dem Magnetischen Kosmos (1) (2) (3)
Die Farbe Ocker - the colour ochre
H E N N A

Dog Beutelwolfprecursor 6000 years/20 000 years-found drawing Walls

Aborigines Home
English
German
 


Erde und Geist. Das Magnetfeld der Erde wird vom Sonnenwind in eine Kometförmige Hohlform, die Magnetosphäre, gepresst. Währen die Erde sich im Kosmos dreht, verarbeitet sie in ihrer Magneto-sphäre Energie. Auf ganz ähnliche Weise nehmen Bewusstsein Infor-mation auf und verarbeiten sie./116

Earth and spirit. The magnetic field of the earth is pressed by the solar wind into a Kometfoermige hollow form, the magnetosphaere. Last the earth in the cosmos turns, it processes energy in its magneto-sphaere. In completely similar way consciousness and processes sie./116 takes up information

--------------------------------

Die aussergewönlichen Orientierungs- und Navigationfähigkeiten von Urvölkern entsprechen dem Orientierungssinn, den alle Tiere haben. Der Orientierungssinn der Menschen ist schwächer geworden seit der Erfindung des magnetischen Komapses, der ein Beispiel ist für die Veräusserlichung der inneren Kraft des Bewussteins. Diese Erfindung hat Energien und Potentiale veräußerlicht und Ereignisse ermöglicht, die wir als historische Errungenschaften betrachten, zum Beispiel die Kolonialisierung der Welt von Europa aus.

Origin sense (2)

Blut und Eisen: Traum dem Magnetischen Kosmos /108
Die rhythmische Wachstumzyklen von Erde und menscheln werden gelenkt vom Pulsschlag unsichtbarer Kraftfelder, die die Angehörigen der Aboriginal-Stämme als Ahnenwesen oder Gottheiten bezeichnen. Dieselben unsichtbaren Kraftfelder durchdringen unsere irdische Umgebung wir auch die Weiten des Alls. Und der Astronomie spricht man heute von einem Universum, das von interstellaren Magnetfeldern durchdringen ist. Dies Felder scheine das am weitesten reichende Kommunikationsmittel zu sein, nicht nur zwischen einzelnen Gestirnen, sondern auch zwischen Galaxien. Und während man sich in der Astronomie bewusst wird, dass dem Kosmos ein magnetisches Wesen eigen ist, hat die moderne Physik gleichzeitig bewiesen, dass magnetische Kräfte in jeder Substanz vorhanden sein müssen. Materie wird heute auf der elementarsten Ebene als Submikrokopiescher Magnet betrachtet. Die neuer Biologie ist fasziniert von der Theorie selbstregulierender lebender Systeme und hat erkannt, dass Magnetismus die grundsätzlichste selbtregulieredne Eigenschaft von Lebensvorgängen ist.

Blood and iron: Dream the magnetic cosmos/108
The rhythmic growth cycles of earth and menscheln guided of the pulse impact of invisible fields, which call the members of the Aboriginal trunks ancestor natures or divinities. The same invisible fields penetrate our terrestrial environment we also the widths of the universe. And the astronomy speaks one today of a universe, which penetrate from interstellar magnetic fields is. This fields means of communication handing furthest seems to be, not only between individual Gestirnen, but also between galaxies. And during one in the astronomy consciously proved oneself that a magnetic nature is own to the cosmos, modern physics at the same time that magnetic forces must be present in each substance. Subject is regarded today on the most elementary level as Submikrokopie magnet. New biology it is fascinated from the theory of adjusting living systems and recognized that magnetism is the grundsaetzlichste selbtregulieredne characteristic of life procedures.

 


For translation use please :
Deutschen ins Englische
French:
Deutschen ins französisch

Eingeboren Völker glauben, dass in den Adern der Erde das Blut der Gottheiten als feinmagnetischer, himmlischer Strom fliesst. Diese Vorstellung liegt dem weit verbreiteten okkulten, unter der Bezeichnung Geomantie bekannten Forschungsgebiet zugrunde, bei dem Flurlinien untersucht werden und dessen beredtester Vertreter John Michell ist. In der Anthropologie und anderen Wissenschaften hat man herausgefunden, dass die Aborigines die magnetischen und lebenswichtigen Kraftflüsse, die aus der Erde strömen, unmittelbar wahrzunehmen vermögen; sie bezeichnen sie als Songlines oder Traumpfade. Diese Traumpfade sind, als möglicherweise älteste Überlieferung der Geomantie, grundlegend für das Initiationswissen und die Religion der Aborigines. Traumpfade oder Songlines werden so genant, weil sie in Liedern geschriebene Landkarten sind, Beschreibungen mythischer Ereignisse an nacheinander folgenden Orten, also einen Wanderpfad entlang, der sich durch eine bestimmte Gegend zieht. Jeder Aboriginal-Stamm hat ein Netz von Traumfpaden geerbt, und sämtliche Wanderungen durch die Gebiete von Nachbarstämmen wurden entlang diesen Pfaden unternommen. Laut John Michell scheint dies in früheren Zeitaltern eine auf der ganzen Welt verbreitete geheiligt Tradition gewesne zu sein.
Anthropologen wunderten sich früher drüber, dass Aborigines, die doch durch riesige Wüstengebiete zogen, unfehlbar den Weg zu kleinen Wasserlöchern oder fernen Missionsstationen fanden. Nie soll jemand verirrte Aborigines angetroffen haben.
Ein Freund von mir besuchte unlängst eine Stammesfamilie …und wurde von einem älteren Mann auf eine Wanderung mitgenommen. Ein fünf und ein sechs jährigen Kinder waren von der Partie. Sie gingen gemeinsam einen Tag lang durch ein eintöniges Gebiet mit dichtem Buschwerk und schlugen schliesslich in der Nähe eines heiligen Ortes ihr Nachtlager auf. Die beiden Kinder hatten die Wanderung noch nie gemacht. Schon früh am nächsten Tag waren sie auf dem Rückweg plötzlich verschwunden, und mein Freund befürchtet sehr, sie könnten sich verirrt haben. Der Aborigines versuchte seine Sorgen zu zerstreuen, indem er ihm versichert, es gebe keinen Grund dazu, denn die beiden würden bestimmt nach Hause finden. Als mein Freund am Abend ins Lager zurückkam, war er drauf und dran, die vermissten Kinder der Polizei zu melden, da traten sie vergnügt und sorglos aus dem Busch ins Licht des Lagerfeuers. Junge wie auch alte Aborigines scheinen sich nach dem Instinkt an bestimmte Orte zu beheben, ähnlich, wie wir es von Vögeln oder anderen Tieren kennen.
Die Fähigkeit von Tieren, erdmagnetische Strömungen wahrzunehmen, ist eine Funktion, die als nicht anderes denn als Intelligenz zu bezeichnen ist. Die Untersuchungen über den verblüffenden Orientierungssinn von Brieftauben zeigen, dass diese Vögel im Gehirn einen winzigen Kristall haben; dieser reagiert überaus empfindlich auf den magnetischen Strom der Erde, den sie über Feder
n und Nerven wahrnehmen.


Manalagnenna- ein Initiierter und einer der letzen Überlebenden der tasmanischen aborigines.
Manalagnenna an initiation and a one the letzen survivor the tasmanischen aborigines.
Extraordinary the navigation abilities and orientation of Urvoelkern correspond to the sense of orientation, which all animals have. The sense of orientation of humans is since the invention of the magnetic Komapses, the one example is more weakly become for the Veraeusserlichung of the internal strength conscious in. This invention made energies and potentials for sale light and events possible, which we regard as historical achievements, for example the Kolonialisierung of the world from Europe.
  Henna: Erde Ocker ohne Eisen/ erdische Energie ist Symbol des Weibliches Geschlects
Henna used in indien and Ägypt. Henna had the same coulor of ocre but without iron. Is Henna a female symbol, used as realy magnet to sensitive the community!!

 

Die Verwendung von Henna im alten Ägypten beruhte auf einem ähnlichen Glauben. Zwar enthält Henna keine Eisenverbindungen, doch glaubt man, dass der organische rote Farbstoff ähnliche Eigenschaften aufweist wie roter Ocker und Blut. Die Verwendung von Henna als kosmetisches Mittel verbreitete sich in späterer zeit im Nahen Osten, in Nordafrika und Indien. Frauen verwenden es an den Fingerspitzen, um ihre Empfindungsfähigkeit, vor allem beim Auswählen von Nahrung, zu erhöhen. Auch auf die Finger der Toten wurde es aufgetragen, um ihnen zu helfen, den Weg durch die Zwichenwelten zu finden. Frauen trugen Henna auf den Fusssohlen, Männer auf den Bärten auf, um sich für ihre Bestimmung und ihren Weg auf der Erde zu sensibilisieren. Man glaubte auch, dass es den Magnetismus der sexuellen Anziehung erhöhe.

English

The use of henna in old Egypt was based on a similar faith. Henna contains no eisenverbindungen, but believes one that the organic red coloring material exhibits similar characteristics as red ochers and blood. The use of henna as cosmetic means spread in later time in the Near East, in North Africa and India. Women use it at the fingertips, in order to increase their feeling ability, particularly when selecting food. Also on the fingers of the dead ones it was laid on, in order to help them to find the way by the between the two worlds. Women laid henna on on the soles, men on the beards, in order to sensitize itself for their regulation and their way on earth. One believed also that it increases the magnetism of the sexual attraction

Oben Top


East Aborigines
.
East Aborigines
.
Am Anfang war der Traum
Die Kulturgeschichte der Aborigines/ Australien
Robert Lawlor